Wuah! Onstage 2017 in Mainz – das deutschland- und österreichweite Treffen aller Stampin Up Demonstratorinnen ist schon wieder vorbei. Und es war so aufregend, schön, interessant und emotional – einfach wunderbar.

Bevor ich euch meine Swaps, also meine Tausch-Projekte zeige, erzähle ich ein bisschen, was auf so einer OnStage Veranstaltung passiert.

Es gibt die eine gute Nachricht, dass ich nun von meinem Upline-Team „adoptiert“ worden bin. Das bedeutet, meine Team-Omi, Yvette Schwebs, hat mich eingeladen, aktiv an ihren Teamaktivitäten teilzunehmen. Das ist eine große Ehre und für mich aaaaabsolut perfekt. Denn nun hab ich ganz viele direkte Ansprechpartner und schnellen Austausch. Und ich hab sogar auf einen Schlag 15 neue Stempel-Freundinnen! Fünf dieser wunderbaren Mädels durfte ich in Mainz direkt kennenlernen. Schon am Abend vorher trafen wir uns zum Essen. Ich fand eine bisschen „Warmbasteln“ darf nicht fehlen. Hab kurzerhand eine kleine Faltidee für alle miteingepackt.
Schon dieser Abend war einfach toll. Stampin Up verbindet die unterschiedlichsten Menschen miteinander. Wir hatten mächtig Spaß.

Nun verrate ich auch endlich was aus meiner Bewerbung als Schauwandgestalterin geworden ist und was das überhaupt ist. Bei den beiden OnStage Veranstaltungen jeweils im April und November, werden immer neue Stampin Up Kataloge vorgestellt, die zwei Monate später dann erscheinen. Wir Demonstratorinnen haben also bereits vergangenes Wochenende erfahren, über was ihr euch alle ab dem 3. Januar freuen dürft: den Frühjahr-/Sommerkatalog 2018!
Die Produkte aus dem Katalog werden also schon zwei Monate vor dem Katalogstart präsentiert. Unter anderem werden Projekte auf Schauwänden platziert. Diese Schauwände werden von ausgewählten Demonstratorinnen gestaltet.

Um diese ehrenwerte Aufgabe zu bekommen, darf man sich bewerben. So wie ich. Und – na ja –  ich hab den „Job“ bekommen! Juhu!
Im Oktober wurden mir schon drei Stempelsets, zwei Sets Designerpapier und ein paar Accessoires aus dem Fühjahr-/Sommerkatalog 2018 zugeschickt. Streng geheim! Damit habe ich fast 20 Projekte gestaltet und jeder durfte sich die Werke ansehen. Wie aufregend das für mich war!
Natürlich werde ich hier zu gegebener Zeit alle Projekte vorstellen. Noch sind sie geheim.

Bei OnStage haben wir also zuallererst den neuen Katalog gefeiert. Und natürlich freuen wir uns immer sehr auf die vielen Geschenke, die auf uns warten. Schon in der Willkommens-Tasche befindet sich das erste Stempelset. Dieses Jahr gab es sogar eine gemütliche StampinUp Kaffeetasse dazu. Gefällt mir sehr gut!

Dann werden einige Demonstratorinnen für ihre Leistungen geehrt. Denn in Europa gibt es unter anderm die erste Millionen-Umsatz-Meilenstein-Demonstratorin: Steffi Helmschrott. Sie wurde so richtig gefeiert.

Dieses Mal wurde nicht nur der neue Katalog vorgestellt, sondern auch noch ein besonders Aufsehen erregendes neues Tool: der Stamparatus. Dieses verrückte Ding ist eine Stempel- Positionierhilfe und ist von uns Demos und Stampin Up Fans schon seit langer Zeit heiß ersehnt.  Ich habe gesehen, wie es funktioniert – es ist genial und wirklich besser als die Vergleichsprodukte. Aber schau selbst im Schnelldurchlauf:

11.16.17_GIF_STAMPARATUS

Mehr Infos werde ich in einem separaten Post zur Verfügung stellen. Bei Interesse kannst du mich aber gerne schon mit Fragen löchern. Im aktuellen E-Mail Newsletter werde ich auch berichten.

Es gab bei den „Price Patrols“ für jeden ein weiteres Stempelset und zu guter Letzt sogar noch eines für jeden Teilnehmer. Insgesamt vier Stempelsets landeten so in meinem Koffer.
Für die emotionalen Momente sorgt immer wieder die Stampin Up CEO Sara Douglass, die live aus USA vom dortigen Event zugeschaltet wird. Und besondererweise und herzergreifend gab es sogar einen Heiratsantrag für eine Demonstratorin – wie romantisch ist das denn?

Die Make’n Takes sind natürlich immer besonders schön für uns. Vier verschiedene vorgegeben Werke durften wir selbst erstellen uns so schon mal einige der neuen Produkte kennenlernen.
Während der Pausen wir geswaped. Das bedeutet das sich sämtliche Demos mit ihren randvoll gefüllten Taschen, Kisten oder Kartons in die Gänge quetschen um mit den anderen die mit liebe gestalteten Goodys oder Karten gegen das eigene Projekt einzutauschen. So hat man im Handumdrehen hunderte neue Ideen auf dem eigenen Tisch und knüpft obendrein Kontakte.
Dieses Jahr kam ich nur dazu für „mein Team“ Swaps vorzubereiten. Aber diese möchte ich euch nun endlich zeigen.

Swap Onstage Mainz 2017 Konfetti Rakete (5.jpg

Du siehst in dieser Pillowbox aus dem Produktset Gut Geschmückt handgestanztes Konfetti aus Seidenpapier in hellblau, weiß und gold. Für das Konfetti habe ich die kleine Kreisstanze 3/4″ genutzt. Lege das Seidenpapier auf jeden Fall mehrfach (ca 40igfach) aufeinander, so lässt es sich ganz gut ausstanzen. Hierfür kannst du handelsübliches Seidenpapier verwenden, wie für Pompoms.
Bestempelt ist die Box mit einem goldfarbenen Stempelkissen (leider nicht von Stampin Up) und dem Stempelset für Gastgeberinnen Wunderbare Wintergrüße.
Mit der Deko aus verschiedenen Bändern in Flüsterweiß, Vanille und Gold wurde aus der Box mit Guckloch irgendwie eine kleine Neujahrs-Konfetti-Rakete.

 

Eingetauscht habe ich meinen Swap gegen diese großartigen neuen Ideen:

-kommt-

Viel Spaß beim Nachbasteln!
Vera

Advertisements